Ressort: Nachhaltigkeit

Cradle to Cradle – ein konsequenter Ansatz der Kreislaufwirtschaft?

Cradle to Cradle (C2C) bedeutet sinngemäß „vom Ursprung zum Ursprung“. Es gilt als Ansatz für eine konsequente Kreislaufwirtschaft mit dem Ziel, den Idealfall des Recyclings zu erreichen: Alle eingesetzten Rohstoffe bzw. Bauteile sollen am Ende des Lebenszyklus eines Produkts wieder vollständig und gleichwertig in den Produktionsprozess oder Biokreislauf zurückgeführt werden können.

Mehr lesen

Wenn Profis den Amateur machen

Biologisches Obst ist gesund und lecker, mutet jedoch optisch nicht immer perfekt an. Ein ähnliches Klischee hält sich auch bei umweltgerecht produzierten Drucksachen – etwa, dass Recyclingpapier keine perfekten Druckergebnisse liefert. Doch die Kompetenz bei der nachhaltigen Medienproduktion besteht gerade darin, Brillanz beim Druck mit zertifizierter Nachhaltigkeit auf höchsten Niveau zu verbinden. Ein klassisches Beispiel ist der Druck eines riesig formatierten Fotokunstmagazins bei der Druckstudio GmbH in Düsseldorf.

Mehr lesen

Boom hin zum Sinn und Zweck umweltgerechter Drucksachen

Bei den Nachhaltigkeitszielen hat die EU-Legislative bisher nicht alles erreicht, kann aber auf nennenswerte Erfolge verweisen. Jetzt geht es darum, am Prozess festzuhalten und die gewachsenen Strukturen zwischen den Ländern, über die EU hinweg, bis hin zu den globalen Institutionen der UN nachhaltig zu stärken. Die Power ist da: Auch Medienproduktioner und Agenturen schreiben immer häufiger nachhaltige und faire Druckaufträge aus und bringen zusätzlichen Schub.

Mehr lesen