Kategorie: MEDIEN

The Value of Value Added Printing

Drucken mit Mehrwert: Der Trend von Mehrwertlösungen manifestiert sich in der gesamten grafischen Industrie: in Form von innovativen Strategien, durch technische Innovationen und durch ein authentisches Verständnis für professionelle Nachhaltigkeit. Im Rahmen der PRINT & DIGITAL CONVENTION (PDC) zeigt u. a. die Brancheninitiative Creatura raffinierte Lösungen und neueste Methoden.

Mehr lesen

Prints of Excellence

Mit Stolz blickt die grafische Industrie auf ihren zentralen Bedruckstoff, das Papier: Seine Majestät thront über all den neuen Maschinen, Funktionen Softwares und Strategien – souverän, nachhaltig, vielfältig, multisensorisch und innovativ! Auf der PRINT & DIGITAL CONVENTION 2021 präsentieren sich führende Großhändler und innovative Papierhersteller selbstbewusst.

Mehr lesen

Top Kongress plus Messe

Die PRINT & DIGITAL CONVENTION, PDC, die am 20.- und 21. Oktober 2021 in Düsseldorf stattfindet, verkabelt alle wichtigen Themen der grafischen Industrie mit den Stärken der Formate Messe, Kongress und Networking: acht Themenwelten, täglich vier parallele Vortragsreihen mit 48 Vorträgen und Workshops und über 60 Aussteller. Die Nachhaltigkeit ist ein Schwerpunktthema, mit je 6 Vorträgen an an beiden Tagen.

Mehr lesen

Lobbyismus für die Nachhaltige Medienproduktion

UmDEX beschreibt einen Standard bei der Nachhaltigen Medienproduktion. Gegründet von drei Druckereien, unterstützen mittlerweile elf die Initiative proaktiv – 45 Druckereien sind gelistet. Während der Kongressmesse Print & Digital Convention ist die Initiative UmDEX mit einem Messestand vertreten und beteiligt sich mit vier Vorträgen am Kongress.

Mehr lesen

52,1 Prozent: Kanzlerin Annalena Baerbock geht in dritte Amtszeit*. Eine Utopie von Jürgen Zietlow

Die Politik der Bundeskanzlerin Annalena Baerbock wurde bei der 22. Bundestagswahl im September 2029 mit einem für Deutschland beispiellosen Ergebnis von 52,1 % von den Wähler:innen bestätigt. Wie schaffte die Kanzlerin den Sprung von der misstrauisch beäugten Kandidatin mangels Alternativen zur Kanzlerin der Herzen?

Mehr lesen

Der Blaue Engel DE-UZ 195 – das wichtigste Umweltlabel der Druckbranche

​Der Blaue Engel war Vorbild für die internationale Standardnorm ISO 14024 –an der sich heute weltweit viele Umweltzeichen orientieren. Umweltzeichenprogramme, die nach ISO 14024 arbeiten (so genannte TYP I Umweltzeichen), erfüllen hohe Ansprüche hinsichtlich des Niveaus und der Relevanz der Kriterien sowie der Unabhängigkeit, der Kontrolle und Transparenz des Entwicklungs- und Vergabeprozesses.

Mehr lesen

Kampagne Subventionspaket Blauer Engel

Green Deal. Agenda 2030. Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung: Die Kampagne Subventionspaket Blauer Engel (KSB) findet enormen Zuspruch, denn: wenn die Druckbranche, vergleichbar mit der E-Mobilität, gefördert wird und sich mehr Druckereien mit dem Blauen Engel UZ-195 zertifizieren lassen, kann enorm viel CO2-Potenzial gehebelt werden.

Mehr lesen

Einfach: Öko!

Nicht nur in der Druckbranche gibt es Unternehmen, die in letzter und entscheidender Konsequenz nicht optimal nachhaltig wirtschaften – auch in anderen Branchen ist das so, etwa bei Lebensmitteln oder Ökostrom. Doch für Kunden ist es mittlerweile einfach, Unternehmen oder Produkte zu finden, die bestmöglich Öko, Bio oder Nachhaltig sind.

Mehr lesen

Wie nachhaltig ist Recyclingpapier wirklich?

Das Recycling von Papier gilt im grafischen Gewerbe als wichtiger Bestandteil der Kreislaufwirtschaft, denn es setzt dort seit Jahrzehnten beispielhafte Maßstäbe bei der Klima- und Ressourcenschonung. Nun stellt eine Pressemitteilung der schwedischen Papiermühle Iggesund Paper Board die definitiven Umweltvorteile des Papierrecyclings in Frage.

Mehr lesen

Cradle to Cradle – ein konsequenter Ansatz der Kreislaufwirtschaft?

Cradle to Cradle (C2C) bedeutet sinngemäß „vom Ursprung zum Ursprung“. Es gilt als Ansatz für eine konsequente Kreislaufwirtschaft mit dem Ziel, den Idealfall des Recyclings zu erreichen: Alle eingesetzten Rohstoffe bzw. Bauteile sollen am Ende des Lebenszyklus eines Produkts wieder vollständig und gleichwertig in den Produktionsprozess oder Biokreislauf zurückgeführt werden können.

Mehr lesen
Wird geladen