Unsere Botschaft

Content und Medien bilden eine strategische Allianz: Inhalte brauchen Medien als Träger und Medien erfüllen einzig den Zweck, Inhalte zu transportieren.

Dieses Magazin ist eine Sammlung, keine eilige Tagesredaktion – mit dem Besten der Medienformate Buch (Sammlung), Magazin (Layout) und Blog.

Personal Branding: Die Macht der Persönlichkeit!

Auf einen Vortrag vor mehreren Hundert Menschen würden wir uns gründlich vorbereiten. Ein großes Auditorium macht Eindruck. Das „digitale Publikum“ auf einem Blog im Internet sehen wir zwar nicht direkt – es ist aber genauso real!
Lesen Sie weiter
Personal Branding: Die Macht der Persönlichkeit!

Was unterscheidet Blogger, Influencer, Journalisten, Redakteure und Autoren?

Im Zeitalter der Kommunikation kamen vor etwa 15 Jahren neben den altbekannten Begriffen wie Journalist, Redakteur oder Autor die Begrifflichkeiten Blogger und wenig später Influencer dazu. Wie unterscheiden sich diese Berufe? Eine Recherche von Jürgen Zietlow.
Lesen Sie weiter
Was unterscheidet Blogger, Influencer, Journalisten, Redakteure und Autoren?

BELIEBTE BEITRÄGE:

Influencer 2020: Mega, Macro? Micro, Nano!

Influencer 2020: Mega, Macro? Micro, Nano!

Das Wort Influencer ist für mich das Unwort des Jahrzehnts, auch, wenn die Metapher passt: So heftig, wie die winzigen Viren bei der ähnlich klingenden Influenza (Grippe) wirken, vermögen dies auch die Influencer. Über Fluch und Segen im Content-Marketing.
Lesen Sie weiter
„Wir haben jetzt mehr Traffic!“ „Ja und?“

„Wir haben jetzt mehr Traffic!“ „Ja und?“

Viele Unternehmen wollen effizient produzieren und auch digital-industriell werben. Die Strategie, sich dabei an den jeweiligen Branchenführern zu orientieren, bewährt sich nicht immer.
Lesen Sie weiter
(A)Social-Media-Marketing

(A)Social-Media-Marketing

Social-Media-Marketing ist das Persönlichste, was das digitale Marketing zu bieten hat. Die Devise: Selbst finden, statt gefunden zu werden, Recherche-Potenziale nutzen, Relevanz sondieren und Zeitdruck sowie soziale Ignoranz überwinden.
Lesen Sie weiter
Influencer 2020: Mega, Macro? Micro, Nano!

Influencer 2020: Mega, Macro? Micro, Nano!

Das Wort Influencer ist für mich das Unwort des Jahrzehnts, auch, wenn die Metapher passt: So heftig, wie die winzigen Viren bei der ähnlich klingenden Influenza (Grippe) wirken, vermögen dies auch die Influencer. Über Fluch und Segen im Content-Marketing.
Lesen Sie weiter
„Wir haben jetzt mehr Traffic!“ „Ja und?“

„Wir haben jetzt mehr Traffic!“ „Ja und?“

Viele Unternehmen wollen effizient produzieren und auch digital-industriell werben. Die Strategie, sich dabei an den jeweiligen Branchenführern zu orientieren, bewährt sich nicht immer.
Lesen Sie weiter
(A)Social-Media-Marketing

(A)Social-Media-Marketing

Social-Media-Marketing ist das Persönlichste, was das digitale Marketing zu bieten hat. Die Devise: Selbst finden, statt gefunden zu werden, Recherche-Potenziale nutzen, Relevanz sondieren und Zeitdruck sowie soziale Ignoranz überwinden.
Lesen Sie weiter

Content-Marketing

Rechnet sich das?

Verantwortliche im Marketing vergleichen Anzeigenwerbung und die Ergebnisse im Content- und Social-Media-Marketing in Benchmarks häufig ohne den Faktor Zeit, dabei wirken gute Inhalte über Jahre.

Wie erfolgreich Content-Marketing letztlich ist, hängt wesentlich von der Qualität der Inhalte ab, die dann nicht selten umfangreicher ausfallen. 

Wann rechnet sich Content-Marketing?

Wann rechnet sich Content-Marketing?

Was bringt Content-Marketing finanziell? Wie und wann rechnet sich der Aufwand? Wie kann man den Erfolg mit anderen Maßnahmen im Marketing vergleichen?  
Lesen Sie weiter
Optimaler Textumfang fürs Content-Marketing

Optimaler Textumfang fürs Content-Marketing

Der Trend Snackable-Content (Kurzfassung, Snack) verdrängt umfangreiche Fachinformationen keineswegs. De facto boomen Qualitäts-Inhalte: Leser sind sogar zunehmend bereit, dafür zu bezahlen. Neuste Studien über das Lesen und optimale Textumfänge.
Lesen Sie weiter

Benchmarks ins richtige zeitliche Verhältnis setzen:

Marketers und Entscheider fragen sich immer wieder, wie sie verschiedene Aktionen im Marketing analysieren und weit schwieriger: vergleichen sollen. Während reguläre Werbebudgets meistens nur sehr kurzfristig wirken, sind Inhalte im Content- und Social-Media-Marketing über Jahre aktive Assets. Die Einzahlung von hochwertigen Content in den eigenen Webspace macht sich bezahlt.

Apropos hochwertig: Der Trend Snackable Content, speziell für Interaktionen in sozialen Medien gedacht, verhärtet den Mythos der Kurzfassung. Aktuelle Statistiken, aber auch der Trend, für hochwertige und nicht selten umfangreiche Inhalte zu zahlen (Paid-Content, Paywalls) beweisen das Gegenteil. Die richtige und einzig relevante Zielgruppe erwartet sogar hochwertige und weiterführende Inhalte, neben Content-Snacks.

Content-Marketing

Rechnet sich das?

Verantwortliche im Marketing vergleichen Anzeigenwerbung und die Ergebnisse im Content- und Social-Media-Marketing in Benchmarks häufig ohne den Faktor Zeit, dabei wirken gute Inhalte über Jahre.

Wie erfolgreich Content-Marketing letztlich ist, hängt wesentlich von der Qualität der Inhalte ab, die dann nicht selten umfangreicher ausfallen. 

Wann rechnet sich Content-Marketing?

Wann rechnet sich Content-Marketing?

Was bringt Content-Marketing finanziell? Wie und wann rechnet sich der Aufwand? Wie kann man den Erfolg mit anderen Maßnahmen im Marketing vergleichen?  
Lesen Sie weiter
Optimaler Textumfang fürs Content-Marketing

Optimaler Textumfang fürs Content-Marketing

Der Trend Snackable-Content (Kurzfassung, Snack) verdrängt umfangreiche Fachinformationen keineswegs. De facto boomen Qualitäts-Inhalte: Leser sind sogar zunehmend bereit, dafür zu bezahlen. Neuste Studien über das Lesen und optimale Textumfänge.
Lesen Sie weiter

Benchmarks ins richtige zeitliche Verhältnis setzen:

Marketers und Entscheider fragen sich immer wieder, wie sie verschiedene Aktionen im Marketing analysieren und weit schwieriger: vergleichen sollen. Während reguläre Werbebudgets meistens nur sehr kurzfristig wirken, sind Inhalte im Content- und Social-Media-Marketing über Jahre aktive Assets. Die Einzahlung von hochwertigen Content in den eigenen Webspace macht sich bezahlt.

Apropos hochwertig: Der Trend Snackable Content, speziell für Interaktionen in sozialen Medien gedacht, verhärtet den Mythos der Kurzfassung. Aktuelle Statistiken, aber auch der Trend, für hochwertige und nicht selten umfangreiche Inhalte zu zahlen (Paid-Content, Paywalls) beweisen das Gegenteil. Die richtige und einzig relevante Zielgruppe erwartet sogar hochwertige und weiterführende Inhalte, neben Content-Snacks.

Nachhaltige Medienproduktion

Handeln

MACHT SINN!

In der hitzigen Debatte über die Ursachen des Klimawandels mehren sich kritische Stimmen, besonders in Bezug auf die Beteiligung der Menschen daran. 

Im Zeitalter von Influencern und von Meinungsmache im Internet, haben alle Seiten Mittel und Wege gefunden, anscheinend seriös und plausibel zu publizieren. Wir haben verifizierbare Fakten über das Thema und zu den Ursachen des Klimawandels zusammengetragen.

Sind digitale Medien umweltfreundlicher als analoge? So jedenfalls eine weitere Annahme, die durch falsche Informationen vorangetrieben wird. Der Umweltexperte Guido Rochus Schmidt mit überraschenden Fakten über die Ökobilanz von digitalen Medien

Nachhaltige Medienproduktion

Handeln

MACHT SINN!

In der hitzigen Debatte über die Ursachen des Klimawandels mehren sich kritische Stimmen, besonders in Bezug auf die Beteiligung der Menschen daran. 

Im Zeitalter von Influencern und von Meinungsmache im Internet, haben alle Seiten Mittel und Wege gefunden, anscheinend seriös und plausibel zu publizieren. Wir haben verifizierbare Fakten über das Thema und zu den Ursachen des Klimawandels zusammengetragen.

Sind digitale Medien umweltfreundlicher als analoge? So jedenfalls eine weitere Annahme, die durch falsche Informationen vorangetrieben wird. Der Umweltexperte Guido Rochus Schmidt mit überraschenden Fakten über die Ökobilanz von digitalen Medien

CONTENT-MARKETING:

Storydoing für guten Zweck: #fontsforfreedom

Storydoing für guten Zweck: #fontsforfreedom

Die 2018 gestartete Kampagne FONTS FOR FREEDOM von Reporter ohne Grenzen transportiert ein wichtiges Anliegen und hat Reichweite verdient. Außerdem liefert die ausführende Agentur ein Beispiel dafür, warum Storydoing und Storytelling zusammenwirken.
Lesen Sie weiter
Storytelling: Bilder, die wir nie vergessen!

Storytelling: Bilder, die wir nie vergessen!

Das Erzeugen von Bildern im Kopf ihrer Kunden, nutzen immer mehr Unternehmen. Mit Storytelling bleiben Produkte und Dienstleistungen signifikant besser in Erinnerung und erwirtschaften enorme Wettbewerbsvorteile. Wir erklären warum und wie das gelingt.
Lesen Sie weiter

Nach Themen suchen:

Kontakt:

12 + 6 =

Newsletter:

Nach Themen suchen:

Kontakt:

5 + 1 =

Newsletter:

Nachhaltigkeit und Verantwortung bei der Produktion von Medien

Beiträge über Ethik, umweltbewusste Medienproduktion sowie über Inhaber und Entscheider, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind: Cases, Storys, Wissenswertes über Normen, Labels und Druckverfahren.

Wir sprechen mit den Köpfen der Branche über Arbeitsmodelle, faire Bezahlung und gesunde Betriebsstätten.

Diese Website ist ein Projekt von:

The Soul of Content

Strategischer Premium-Content

Offizieller Medienpartner: 

Wir verpflichten uns:

Offizieller Medienpartner: 

Offizieller Medienpartner: 

Wir verpflichten uns: 

E-Mail an die Redaktion

leseservice@magazinmedien.de

j

Cheferdakteur

Anrufen?

fon +49 4263 675 955-8